Der Tagesspiegel : DIE IDEE Massenlasten transportieren

NAME

DER CARGOLIFTER

Angenommen, eine Kraftwerksturbine muss von München in die Mongolei gebracht werden. Ein Transport per Schiff kommt nicht in Frage, aber das Gerät ist zu sperrig für normale Straßen und zu schwer für Lkw. Ab 2005 soll der CL 160 von Cargolifter diese Probleme lösen: 160 Tonnen soll das Luftschiff in seinem 50 Meter langen Frachtraum schleppen können. Zum Gewichtsausgleich befinden sich Wasserbehälter an Bord, die beim Beladen geleert und beim Entladen gefüllt werden. Damit sie überhaupt fliegt, ist die 260 Meter lange Riesenzigarre mit (unbrennbarem) Helium gefüllt, das leichter als Luft ist – ein Luftballon auf dem Rummel steigt nach demselben Prinzip auf.

Angetrieben wird der CL 160 von Propellern und Turbinen, die ihn je nach Wind nonstop bis zu 10 000 Kilometer weit bringen sollen. Wahrscheinlich wird Cargolifter die Luftschiffe nicht verkaufen, sondern will sich als Transport-Dienstleister etablieren. Zweites Cargolifter-Produkt ist ein Transportballon.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben