Der Tagesspiegel : Die Krise ist da

Sommer 2007.

Die Meldung, die am 30. Juli 2007 über den Nachrichtenticker geht, klingt unspektakulär: „KfW stärkt IKB“. Tatsächlich beschreibt sie ein

Debakel: Der Mittelstandsfinanzierer IKB hatte sich am US-Hypothekenmarkt verzockt. Um den Kollaps zu vermeiden, stecken die Staatsbank KfW und der Bankenverband rund 8,5 Milliarden Euro in die IKB. Nun kommt heraus: Auch etliche Landesbanken haben riskante Investments auf dem Immobilienmarkt getätigt. Die SachsenLB kann nur mit Milliardengarantien des Freistaats und dem Notverkauf an die Stuttgarter LBBW gerettet werden; BayernLB und WestLB brauchen milliardenschwere Bürgschaften von Landesregierungen und Sparkassen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar