Der Tagesspiegel : Die Scheichs und die Chips

-

Warum hat Schönbohm auf die „ScheichAffäre“ nicht rechtzeitig reagiert? Gestern gab er im Landtag zu, dass er bereits seit September von den Ermittlungen gegen Fürniß wusste. Obwohl das Verfahren lief, besuchte der Wirtschaftsminister im Auftrag der Landesregierung noch im Oktober Dubai. Schönbohm: „Es gilt die Unschuldsvermutung, die sich ja auch bestätigt hat." Außerdem muss Schönbohm wie auch CDU-Justizministerin Barbara Richstein nun gegen Unbekannt wegen Verrats von Dienstgeheimnissen ermitteln, weil nur aus Behörden ihrer Ressorts Ermittlungsakten zum „Spiegel" gelangt sein können. thm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben