DIE ROUTE : Naturerlebnis Brandenburg: Teil 3 - Das Märkische Meer

Das Märkische Meer liegt südöstlich von Berlin. Den Namen hatte einst Theodor Fontane für den Scharmützelsee geprägt. Gleich daneben liegen mit dem Storkower See und der Groß Schauener Seenkette weitere Wasserflächen, während weiter östlich mit dem Sauener Wald ein besonders artenreicher Forst zu Spaziergängen einlädt. Vor allem in Bad Saarow hat sich in den vergangenen zwei Jahrzehnten eine erstaunliche Entwicklung vollzogen. Mit dem A-Rosa-Resort und dem Schloss Hubertushöhe in Storkow gibt es gleich zwei Fünf-Sterne-Hotels.

Wer mit dem Auto reist, kann die Ausfahrten Storkow und Fürstenwalde-West sowie Briesen der Autobahn A 12 nehmen. Züge fahren von Königs Wusterhausen direkt nach Storkow. Um nach Bad Saarow zu gelangen, muss in Fürstenwalde (Regionalexpress aus Berlin) in die Regionalbahn umgestiegen werden.

Weitere Informationen über touristische Angebote erhalten Sie von der Tourismus Marketing Brandenburg GmbH,

Telefon 0331 /200 47 47.

Infos im Internet unter

www.naturreisen-brandenburg.de

www.bahn.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar