Der Tagesspiegel : Disc-Golfer treffen sich in Potsdam

Potsdam - 70 Spieler aus zehn Nationen bestreiten noch bis Sonntag im Potsdamer Volkspark das bundesweit größte Disc-Golf-Turnier. Mehrere Hundert Zuschauer werden erwartet. Unter den Sportlern ist auch der Schwede Christian Sandström, der den aktuellen Frisbee- Weitwurfweltrekord von 250 Metern hält. Doch um das Weitwerfen geht es am Wochenende nur bedingt: „Wer am genauesten wirft, wird vorne liegen“, erläutert der Turnierdirektor Greg Marter.

„Disc Golf“ hat Ähnlichkeit mit dem normalen Golf. Ein Parcours mit mehreren Bahnen muss mit möglichst wenig Würfen pro Bahn absolviert werden. Doch statt Bälle in Löcher zu befördern, werfen die Spieler Frisbee-Scheiben in Metallkörbe. Diese wurden 1976 von dem US-Amerikaner Ed Headrick erfunden und zum Patent angemeldet.

Der Potsdamer Parcours wurde 2006 mit Fördermitteln des Landes in Höhe von 10 000 Euro von einem Berlin-Brandenburger Verein gestaltet und ist laut Merter auch für Fortgeschrittene eine Herausforderung. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar