Der Tagesspiegel : DOKU-KOMÖDIE

Schroeder liegt in Brasilien

Friedhelm Teicke

Das Brasilienbild der Deutschen ist von Klischees geprägt: Dort tanzen hüftschwingende Bikinischönheiten ständig Samba, während ihre Brüder damit beschäftigt sind, Drogen zu verticken und Touristen zu überfallen. Der in München lebende Schriftsteller und Regisseur Zé do Rock konfrontiert in seiner sehr unterhaltsamen Doku-Komödie „Schroeder liegt in Brasilien“ (ein Städtchen im brasilianischen Süden trägt tatsächlich diesen urdeutschen Namen) Klischees miteinander. Denn auch die Brasilianer wissen wenig über uns, die wir ja alle das Oktoberfest feiern, Blasmusik lieben, aber nur „in der deutschen Stunde, Samstagmittag“ (natürlich pünktlich!) mal lachen können. Die gegeneinandermontierten Stereotypen würzt do Rock mit ironischen Kommentaren. Das Dilemma: Ein Fünkchen Wahrheit steckt ja doch in vielen Klischees. Kurzweilig.Friedhelm Teicke

„Schroeder liegt in Brasilien“, D 2008, 95 Min., R: Zé do Rock

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben