Der Tagesspiegel : DOKUMENTARKOMÖDIE

Religulous

Christiane Peitz

Jungfrauengeburt? Sprechende Schlange? Apokalypse? Late- Night-Talker Bill Maher kann es nicht fassen, an welch blühenden Unsinn fromme Menschen so glauben und wie viele Verbrechen und Kriege im Namen Gottes schon angezettelt wurden. Regisseur Larry Charles wendet das „Borat“-Prinzip auf die Religion an, hat sich als Protagonisten aber einen ungeduldigen Schnellsprecher gewählt, der es den Gesprächspartnern kaum gestattet, seinen eitlen Dauermonolog zu unterbrechen. Dabei lohnte es sich ja, US-Prediger, Vatikangelehrte, Rabbis, Kreationisten, Trucker in der Autobahnkapelle, den Jesus-Darsteller im Erlebnispark und den Cannabis-Kirchenpriester zu fragen, wie sie als Vernunftwesen es eigentlich mit der Unvernunft des Glaubens halten. Anders als TV-Talker Bill Maher müsste man auf die Antwort jedoch neugierig sein. Mäßig komisch.Christiane Peitz

„Religulous“, USA 2008, 101 Min., R: Larry Charles

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben