Der Tagesspiegel : Drei Anschläge auf Bahnanlagen in 2001

In Brandenburg gab es in diesem Jahr nach Angaben von Innenminister Jörg Schönbohm (CDU) drei Anschläge auf Bahnanlagen. Es handelte sich um politisch motivierte Taten vermutlich linksextremer autonomer Gruppen, antwortete Schönbohm auf eine parlamentarische Anfrage. In allen Fällen hatten die Täter den Zugverkehr durch Hakenkrallen gestört. Die Anschläge ereigneten sich im März und Oktober nahe Groß Kreutz (Potsdam-Mittelmark), Wiesenhagen (Teltow-Fläming) sowie Werder (Potsdam-Mittelmark). In allen Fällen werde ein Bezug zum Castor-Transport nach Gorleben vermutet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben