Der Tagesspiegel : Drogen: Delikte sind seit 1994 um das Zwölffache gestiegen

Die Zahl der Drogendelikte in Brandenburg ist in den vergangenen sechs Jahren um das Zwölffache gestiegen. Wie Innenminister Jörg Schönbohm (CDU) auf eine parlamentarische Anfrage mitteilte, wurden im vergangenen Jahr zwischen Prignitz und Lausitz 5865 derartige Delikte registriert. Im Jahr 1994 waren es noch489 Fälle.

Den größten Fund machten Brandenburgs Rauschgiftfahnder im April dieses Jahres beim Ausheben eines Drogenlabors in Hoppegarten bei Berlin. Dabei wurden verschiedene Rauschgifte sichergestellt, darunter 75 000 Ecstasy-Tabletten im Wert von rund 20 Millionen Mark. Insgesamt beschlagnahmte die Polizei in diesem Jahr bereits 203 500 derartige Tabletten, 37 Kilogramm Haschisch und 3 Kilogramm Marihuana.

Zu den größeren Drogenfunden der vergangenen Jahre gehörten 207 Kilogramm Haschisch (1991), 31 Kilogramm Kokain (1993), 80 Kilogramm Kokain, (1994) und 27 Kilogramm Heroin (1997). 1999 wurden 316 Kilogramm Heroin, 28 Kilogramm Haschisch und neun Kilogramm Heroin entdeckt. Neben 96 Kilogramm Marihuana gelang den Fahndern ein Jahr später ein Riesenfund von vier Tonnen Haschisch. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar