Der Tagesspiegel : Drogensucht: Erster Toter in Potsdam

Das Land Brandenburg beklagt in diesem Jahr seinen ersten Drogentoten. Ein am Dienstag vergangener Woche in Potsdam tot aufgefundener Mann sei an einer Überdosis Heroin gestorben, teilte die Polizei mit. Das hätten rechtsmedizinische Untersuchungen ergeben. Es gebe keine Anhaltspunkte für ein Verbrechen. Bei dem Toten handelt es sich um einen 22-jährigen Rostocker, der zur Potsdamer Hausbesetzer-Szene gehörte. Er war auf dem Gehweg vor einem von Hausbesetzern bewohnten Gebäude entdeckt worden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben