Der Tagesspiegel : Durcheinander bei Namenssuche

Platzeck will Schönefeld zum Willy-Brandt-Flughafen machen

-

Schönefeld. Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) hat die Pläne der Flughafengesellschaft für einen neuen Namen des Flughafens Schönefeld durcheinander gebracht. Platzeck hat vorgeschlagen, den Flughafen nach Willy Brandt zu benennen. Diese Bezeichnung war auch von der Flughafengesellschaft favorisiert worden, allerdings nur als Zusatz – so wie in Tegel mit dem „OttoLilienthal-Flughafen“. Intern hatte sich die Flughafengesellschaft bereits auf die Bezeichnung „Berlin-Brandenburg SXF“ geeinigt, wobei „SXF“ die internationale Kurzform für Schönefeld ist. Nach dem geplanten Ausbau soll der Flughafen wie vorgesehen „Berlin-Brandenburg International (BBI)“ heißen – mit oder ohne Zusatz.kt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben