Eberswalde : Betrunkene lässt Kleinkind auf Bahnhof allein

Eine Frau hatte ihren zweijährigen Sohn auf dem Bahnhof Eberswalde allein gelassen. Wie die Polizei mitteilte, war die Mutter "volltrunken".

Eberswalde - Wegen Verletzung der Fürsorgepflicht ermittelt die Polizei in Eberswalde gegen eine 24-Jährige Frau. Die Frau hatte sich Samstagmittag völlig betrunken am Bahnhof aufgehalten und dabei ihr Kind unbeobachtet gelassen, wie das zuständige Polizeipräsidium am Sonntag mitteilte.

Ein Zeuge alarmierte die Polizei, weil das zweijährige Kleinkind allein auf einem Bahnsteig unterwegs war. Die Mutter fanden die Beamten den Angaben zufolge „volltrunken“ im Bereich der Gleisunterführung des Bahnhofs. Da die Frau augenscheinlich nicht ihrer Fürsorgepflicht gegenüber ihrem Sohn nachkommen konnte, wurden beide in eine Klinik gebracht. Die Polizei informierte zudem das Jugendamt. ddp

7 Kommentare

Neuester Kommentar