Der Tagesspiegel : Eberswalde: Finowkanal-Schleuse ist wieder geöffnet

Nach einjähriger Instandsetzung ist am Freitag die Eberswalder Schleuse des Finowkanals wiedereröffnet worden. Die Sanierung des 170 Jahre alten Zeugnisses der Industriekultur hat nach Angaben des Bundes 4,4 Millionen Mark gekostet. Sie ist Teil eines 41,5-Millionen-Mark-Projektes, um den Finowkanal wieder schiffbar zu machen. Die Kosten für die Grundinstandsetzung der Schleuse trägt zu 70 Prozent das Land Brandenburg, den Rest der Bund. Der Finowkanal ist die älteste noch in Betrieb befindliche künstliche angelegte Wasserstraße in Deutschland.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben