Ehrung : Klimaforscher Haug erhält Leibniz-Preis

Der Potsdamer Klimaforscher Gerald Haug erhält den mit 2,5 Millionen Euro dotierten Leibniz-Preis 2007. Ausgezeichnet wird er für seine Rekonstruktion der Klima-Veränderungen der vergangenen Jahrtausende.

Potsdam - Der 38 Jahre alte Professor kann das Geld in einem Zeitraum von bis zu sieben Jahren für Forschungen einsetzen, wie das Institut für Geowissenschaften der Universität Potsdam mitteilte. Haug arbeitet am Geoforschungszentrum Potsdam (GFZ).

Ihm sei es anhand von Meeres- und Seesedimenten gelungen, klimatische Veränderungen der vergangenen Jahrtausende zu rekonstruieren. Mit seiner Erklärung der Entstehung der großen Eiszeiten auf der Nordhalbkugel vor gut 2,7 Millionen Jahren habe er ein großes Rätsel der Klimaforschung gelöst, hieß es. Außerdem habe Haug Belege für Veränderungen an Nord- und Südpol im Zusammenhang mit den Treibhausgasen geliefert.

Der von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) verliehene Preis ist die am höchsten dotierte wissenschaftliche Auszeichnung in Deutschland. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben