Der Tagesspiegel : Ein Angelschein für drei Länder

-

Neustrelitz. Die Vereinsangler aus Berlin und Brandenburg können künftig für zehn Euro Jahresgebühr auch die Angelgewässer MecklenburgVorpommerns nutzen. Das vereinbarten die Landesanglerverbände von Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Das „Revier“ der 96000 Petrijünger aus Brandenburg, in dem auch 12000 Berliner Angler organisiert sind, erweitert sich damit von 13000 auf rund 20000 Hektar Gewässer. Im Gegenzug dürfen vom 1. Januar 2003 an die 52000 Angler aus Mecklenburg-Vorpommern auch in Verbandsgewässern in Berlin und Brandenburg angeln. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar