Der Tagesspiegel : Ein Haus für Kunst und Kapital Schloss Neuhardenberg eröffnet

NAME

Neuhardenberg. Vier Jahre wurde saniert - am morgigen Sonnabend darf nun gefeiert werden: Bei der ersten „Neuhardenberg-Nacht“ wird die Fertigstellung des gleichnamigen Schloss festlich begangen. Von 21 Uhr an gibt es im illuminierten Park Musik und Theater - und das bei freiem Eintritt. Zur offiziellen Übergabe am Mittwoch waren Bundespräsident Johannes Rau und Ministerpräsident Manfred Stolpe gekommen. Der Sparkassen- und Giroverband will hier eigene Konferenzen abhalten, politische und philosophische Debatten mit internationaler Besetzung verwirklichen sowie der Kultur ein Podium bieten. Ferner gehört ein Hotel zu dem Anwesen.

Neuhardenberg ist ein Ort, zu dem man sich aufmachen muss, um Abstand zu gewinnen“, formulierte Johannes Rau. Ohne Distanz sei keine Nachdenklichkeit zu erreichen. „Sich Zeit nehmen ist ein heute leider seltener Luxus.“ Dabei sei der Abstand von der Aktualität so wichtig.

An die Vergangenheit Neuhardenbergs als Marxwalde - so hieß der Ort von 1949 bis 1990 – erinnert Ministerpräsident Manfred Stolpe. Er sprach denn auch vom „großen ideologischen Ballast". Mit dem neuen Ortsn habe nicht nur Preußen auf ewig verschwinden, sondern auch der Weg zu einem Musterdorf beginnen sollen. ste

Informationen zum Programm unter www.schlossneuhardenberg.de und Telefon 033476 600. I

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben