Der Tagesspiegel : Ein Schmuckstück wird poliert

Die Fassade des Schlosses Schönhausen ist saniert

Berlin - Die Fassade des Schlosses Schönhausen in Berlin-Pankow ist wieder so rötlich gefärbt, wie sie es im Barock war. Bei einem Rundgang durch das Gebäude aus dem 18. Jahrhundert erläuterte Hartmut Dorgerloh, der Chef der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten, gestern dem Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) den Fortschritt der Sanierungsarbeiten. Die Fassade ist bereits fertig, im Inneren wurde der alte Grundriss wiederhergestellt, indem später eingezogene Mauern entfernt wurden. Dabei hat man auch Teile der Originalausstattung gefunden, die bei der späteren Nutzung des Schlosses hinter Wandverkleidungen oder Zwischendecken verschwunden waren. Auch wurden die Haustechnik ausgetauscht und Räume von Schadstoffen befreit. Ende 2009 soll die Sanierung abgeschlossen sein, die auch von der Cornelsen-Kulturstiftung finanziert wird. clk

0 Kommentare

Neuester Kommentar