Eishockey-WM : Fünfte Niederlage für deutsche Nationalmannschaft

Eine Blamage reiht sich an die nächste: Die deutsche Nationalmannschaft hat auch ihr fünftes Spiel bei der Eishockey-WM in der Schweiz verloren. Das Team von Bundestrainer Uwe Krupp unterlag Österreich mit 0:1. Einzig der Gastgeber-Bonus beim nächsten Championat bewahrt Deutschland nun vor dem Abstieg.

BernDie erste WM-Niederlage gegen Österreich seit 75 Jahren fügte sich in den bisher weitgehend miserablen Auftritt der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft. Durch das mit 0:1 (0:0, 0:1, 0:0) verlorene Derby belegt das Team durch den gleichzeitigen 5:1-Erfolg von Dänemark gegen Ungarn nun einen der hinteren beiden Ränge in der Abstiegsrunde.

Nur der Umstand, dass Deutschland im nächsten Jahr als Ausrichter der Weltmeisterschaft auftritt, bewahrt das Team vor dem Abstieg in die Zweitklassigkeit. Vor drei Monaten hatte es gegen Österreich noch mit 2:1 in Hannover gewonnen. Diesmal gab es für Krupps Mannschaft jedoch nichts zu holen. Der Österreicher Thomas Koch schoss aus Nahdistanz das Tor des Tages (28.), während die DEB-Akteure mit reihenweise vergebenen Chancen eindrucksvoll bewiesen, warum sie den harmlosesten Angriff aller 16 WM-Teams bilden.

Am Ende stand die fünfte Pleite in Folge. Gegen Ungarn, das erstmals seit 70 Jahren bei einer WM dabei sind, gibt es morgen zum Abschied ein Spiel um den letzten Platz. (rf/dpa)