Der Tagesspiegel : Eltern des toten Jungen droht Verfahren

Mehr als zwei Wochen nach dem Tod eines Kleinkindes in einem Oranienburger Schwimmbad droht den Eltern ein Verfahren. Nach derzeitigem Stand sei es «sehr wahrscheinlich», dass ein Verfahren gegen sie eingeleitet wird, teilte die Neuruppiner Staatsanwaltschaft auf Anfrage am Dienstag mit.

Oranienburg/Neuruppin (dpa/bb)Mehr als zwei Wochen nach dem Tod eines Kleinkindes in einem Oranienburger Schwimmbad droht den Eltern ein Verfahren. Nach derzeitigem Stand sei es «sehr wahrscheinlich», dass ein Verfahren gegen sie eingeleitet wird, teilte die Neuruppiner Staatsanwaltschaft auf Anfrage am Dienstag mit. Möglicherweise hätten die Eltern die Aufsicht über den Dreijährigen vernachlässigt. «Die Ermittlungen laufen noch.» Mitte Januar hatte die Mutter ihrem Sohn im Babybecken nach bisherigen Erkenntnissen die Schwimmflügel ausgezogen, weil diese ihn auf einer Rutsche behinderten. In einem unbemerkten Moment lief er weg - und wurde später leblos gefunden.