Energie : Gasag expandiert nach Kiel

Die Berliner Gasag will wachsen und sucht neue Märkte in Deutschland. In Kiel geht der Konzern jetzt mit dem Produkt "Bärengas" ins Rennen.

BerlinDer Energieversorger Gasag weitet sein Geschäft erstmals auf andere Regionen Deutschlands aus. Als ersten Ort seiner Expansionsstrategie habe das Unternehmen Kiel gewählt, sagte Gasag-Vorstand Andreas Prohl. Die Kieler Privatkunden könnten zum 1. Oktober den Gasversorger wechseln.

"Wir wollen wachsen, nicht nur in Berlin", betonte Prohl. "Perspektivisch möchten wir einen wesentlichen Anteil unseres Absatzes außerhalb der Hauptstadt realisieren."

Der Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses des Kieler Landtages, Hans-Jörn Arp (CDU), begrüßte das Angebot der Gasag: "Den Endverbrauchern wird mehr Wettbewerb unter den Energieversorgern zugutekommen."

Kieler Markt ist attrakti

Nach Darstellung der Gasag ist Kiel wegen seiner Kunden- und Kostenstruktur eine attraktive Region für den Berliner Energieversorger. Der Gastransport dorthin sei günstig und sicher umzusetzen. Der Preis des von der Gasag angebotenen Produkts "Bärengas" liege unterhalb des allgemeinen Tarifs des örtlichen Versorgers und biete zusätzliche günstige Konditionen.

Die Gasag will eigenen Angaben zufolge Kunden mit einem Willkommensbonus von 50 Euro sowie einer zwölfmonatigen Preisgarantie zum Wechsel des Anbieters bewegen. Insgesamt liege der angebotene Tarif auf dem Niveau des von der Gasag in Berlin angebotenen Tarifs "Gasag-Online". (mit ddp)