Energieriese : Pensionsfonds beschert Gasprom unerwarteten Gewinnanstieg

Buchhaltung kann auch Spaß machen: Änderungen beim hauseigenen Pensionsfonds NPF Gazfund haben dem russischen Energieriesen Gasprom ein erfreuliches Quartalsergebnis beschert.

MoskauDer russische Energieriese Gasprom hat seinen Reingewinn im ersten Vierteljahr 2007 auf 6,16 Milliarden Euro gesteigert. Dies sind 13,75 Prozent mehr als in der Vorjahresperiode. Analysten hatten einen Rückgang des Gewinns um zwölf Prozent auf 4,65 Milliarden Euro erwartet. Der steuerpflichtige Gewinn stieg nach Angaben von Gasprom um neun Prozent auf 7,94 Milliarden Euro. Das Unternehmen erklärte, die Ergebnisse seien durch eine Änderung in der Buchhaltung des Pensionsfonds NPF Gazfund beeinflusst worden.

Der Umsatz sei um 4,4 Prozent auf 17,36 Milliarden Euro gestiegen, hieß es weiter. Diese Steigerung war von den Analysten auch erwartet worden. Im ersten Vierteljahr stieg der Verkauf von Erdgas außerdem um vier Prozent auf 12,16 Milliarden Euro. Wie Gasprom mitteilte, liegt das vor allem an den höheren Preisen in Russland und den Nachbarstaaten. (mit AFP)