Der Tagesspiegel : Entlassungen im Filmpark Babelsberg

NAME

Potsdam. Weil die Studio Babelsberg GmbH weiter rote Zahlen schreibt, steht eine Entlassungswelle bevor. Mindestens 66 Beschäftigte würden ihren Job verlieren, wurde auf einer Betriebsversammlung mitgeteilt. Derzeit hätten die Studios 25 Festangestellte und 30 Azubis. Laut Betriebsrat wird im Werkstattbereich und beim Wachschutz Personal eingespart. Über zehn Arbeitsplätze im „Art Departement“ werde noch verhandelt. Die Werksfeuerwehr solle komplett abgewickelt werden. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben