Der Tagesspiegel : Entscheidung über Gerichtsstandort im BVG-Rechtsstreit

Werden Schadenersatzforderungen in Millionenhöhe der Investmentbank JP Morgan an die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) in Großbritannien oder Deutschland vor Gericht verhandelt? Darüber entscheidet der London Court of Appeal am 9. oder 10.

Berlin (dpa/bb)Werden Schadenersatzforderungen in Millionenhöhe der Investmentbank JP Morgan an die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) in Großbritannien oder Deutschland vor Gericht verhandelt? Darüber entscheidet der London Court of Appeal am 9. oder 10. Februar, bestätigte die Finanzverwaltung am Donnerstag einen Bericht der «Berliner Zeitung». Die BVG war gegen eine erste Entscheidung zugunsten des Gerichtsstandes London in Berufung gegangen. Die Bank hat die BVG auf einen Schadensersatz von rund 110 Millionen Euro aus riskanten Wertpapiergeschäften verklagt. Auf die hatte sich die BVG zur Absicherung von Cross-Border-Leasing-Geschäften eingelassen.