Der Tagesspiegel : Erbschaftsteuer – CDU und CSU sind sich einig

Berlin - CDU und CSU haben sich auf eine Linie für die Verhandlungen mit der SPD zur Erbschaftsteuerreform verständigt. Dies teilte CSU-Chef Horst Seehofer am Freitag in Berlin mit. Demnach will die Union, dass bei verschenkten oder vererbten Betrieben, die der Erbe weiterführt, eine Steuerbefreiung möglich sei. Auch für Wohneigentum, das der Erbe selbst weiternutzt, müsse es eine Befreiung geben. Beim Betriebsübergang solle es Haltefristen geben, beim Wohneigentum Freibeträge. Bei einem Spitzentreffen der Koalition am Montag soll nun eine Einigung mit der SPD gesucht werden. Außerdem sollen dabei die Weichen für ein Konjunkturprogramm gestellt werden. Die SPD-Spitze verständigte sich am Freitag auf ein Konzept zur Sicherung von Arbeitsplätzen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben