Der Tagesspiegel : Erinnerung an Häftlinge der Sowjets

Oranienburg - Eine Sonderführung in der Gedenkstätte Sachsenhausen erinnert heute an die Entlassung von mehr als 5000 Gefangenen aus dem sowjetischen Speziallager vor 60 Jahren. Zwischen dem 10. Juli und dem 24. August 1948 hätten als „minderbelastet“ eingestufte Häftlinge das Speziallager Sachsenhausen bei Oranienburg verlassen, teilte die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten mit. Mehr als 2700 Internierte und über 8000 von sowjetischen Militärtribunalen Verurteilte seien hinter Mauern und Stacheldraht verblieben. Insgesamt habe der sowjetische Geheimdienst zwischen 1945 und 1950 etwa 60 000 Menschen in dem Speziallager gefangen gehalten, 12 000 hätten die Lagerhaft nicht überlebt. Treffpunkt für die Führung um 14 Uhr ist das Besucherinformationszentrum. Die Teilnahme kostet drei Euro, ermäßigt zwei Euro. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben