Der Tagesspiegel : Erneut Attacken auf Busfahrer

Gleich zwei Busfahrer sind in der Nacht zu Sonnabend in Neukölln und Friedrichshain angegriffen worden. Am U-Bahnhof Parchimer Allee war ein 18-Jähriger mit seinem Freund gegen 23.30 Uhr in den Bus der Linie M 46 gestiegen. Beide störten während der Fahrt den 47-jährigen BVG-Mitarbeiter und die Passagiere. Da sie damit nicht aufhörten, verwies der Fahrer sie an der Kreuzung Britzer Damm/Gradestraße des Busses. Beim Aussteigen schlug der 18-Jährige dem Mann ins Gesicht und flüchtete mit seinem Begleiter. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Schläger jedoch kurz darauf in der Nähe fest.

An der Bushaltestelle Ostbahnhof pöbelte ein 30-Jähriger um 2.50 Uhr einen Busfahrer (65) an und schlug ihm mit der Faust auf den Kopf. Zuvor hatte die Freundin des Schlägers sich mit dem Fahrer gestritten, weil sie mit einer Bierflasche in den Bus gestiegen war. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben