Der Tagesspiegel : Erneut Vogelgrippe in Brandenburg

Potsdam - Erstmals nach eineinhalb Jahren ist im Land Brandenburg wieder ein Fall von Vogelgrippe nachgewiesen worden. Bei einem privaten Halter im Landkreis Oberhavel seien elf Hühner an dem auch für Menschen gefährlichen Erreger H5N1 erkrankt, sagte ein Sprecher des Potsdamer Agrarministeriums gestern. Das Friedrich-Loeffler-Institut auf der Insel Riems habe die Diagnose des brandenburgischen Landeslabors bestätigt.

Es handle sich um den ersten Fall von Vogelgrippe in einem Hausgeflügelbestand in Brandenburg, sagte der Sprecher weiter. Zuvor war der Erreger bei 21 Wildvögeln nachgewiesen worden. Seit Mai 2006 war kein Fall mehr aufgetreten. Von den elf Hühnern des privaten Halters waren fünf bereits verendet. Der übrige Bestand sei gekeult worden. Im Umkreis von drei Kilometern sei ein Sperrbezirk eingerichtet worden. Die Geflügelbestände in diesem Umkreis würden derzeit durch Amtstierärzte kontrolliert, Großbetriebe gebe es dort aber nicht. Der Halter der erkrankten Tiere werde vorbeugend durchs Gesundheitsamt betreut. ddp/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben