Der Tagesspiegel : Erste Million an Flutopfer ausgezahltBisher 232 Anträge auf Hilfe

NAME

Potsdam. Das Brandenburger Agrarministerium hat die erste Million Euro Fluthilfe an die Landwirte das Landes ausbezahlt. Das Elbe-Hochwasser habe im Agrar- und Umweltbereich des Landes einen Schaden von rund 88 Millionen Euro angerichtet, teilte Minister Wolfgang Birthler (SPD) am Donnerstag mit. Dabei summierten sich die Schäden an der ländlichen Infrastruktur – Deiche, Wege, Brücken, Wasserbauwerke – auf 76 Millionen Euro. Bislang liegen im Ministerium 232 Anträge auf Schadensregulierung vor. Der Schaden in den Agrarbetrieben wurde mit zwölf Millionen Euro beziffert. Mit den am stärksten geschädigten Unternehmen liefen derzeit Einzelgespräche unter Beteiligung der Kreise und der Banken, hieß es. Bei 25 Agrarbetrieben liegt den Angaben zufolge die Schadenssumme weit über 100000 Euro. Im Bereich der ländlichen Infrastruktur müssen den Angaben zufolge für die Sanierung zerstörter und beschädigter Deiche im Sofortprogramm 36,4 Millionen Mark eingeplant werden. Den Gesamtschaden in Brandenburg hatte das Landesinnenministerium bislang mit 280 Millionen Euro angegeben. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar