Der Tagesspiegel : Erste Wälder gesperrt wegen Brandgefahr

Potsdam - Aufgrund des guten Wetters steigt die Waldbrandgefahr in Brandenburg. In sechs der 14 Landkreise sei bereits die Waldbrandstufe 3 ausgerufen worden, teilte das Agrarministerium mit. Dann können die jeweiligen Ämter für Forstwirtschaft Waldgebiete sperren – was mancherorts, etwa in Spree-Neiße, auch geschehen ist. In den trockenen Wäldern könne schon eine weggeworfene Zigarette einen Brand auslösen.

Bisher gab es bereits 19 Waldbrände auf einer Fläche von fünf Hektar. Größere Brände konnten aber vermieden werden. Die Wälder werden von Kontrolltürmen aus mit Kameras überwacht. Brandenburg gilt wegen seines Waldreichtums, des hohen Anteils an Kiefern, der klimatischen Bedingungen und der leichten Sandböden als besonders brandgefährdet. Die EU hat das Land mit Regionen wie Südfrankreich oder -spanien in die höchste Waldbrandrisikostufe eingeordnet. ddp

Waldbrandwarnstufen im Internet:

www.luis.brandenburg.de www.mluv.brandenburg.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben