Der Tagesspiegel : Erste Warnstreiks in Brandenburg

Im öffentlichen Dienst in Brandenburg haben am Montag erste Warnstreiks begonnen. In Cottbus legten Mitarbeiter von Stadtverwaltung, Arbeitsagentur und Deutscher Rentenversicherung Knappschaft die Arbeit nieder.

Warnstreiks im öffentlichen Dienst
Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes legten heute ihre Arbeit nieder.

Potsdam (dpa/bb)Im öffentlichen Dienst in Brandenburg haben am Montag erste Warnstreiks begonnen. In Cottbus legten Mitarbeiter von Stadtverwaltung, Arbeitsagentur und Deutscher Rentenversicherung Knappschaft die Arbeit nieder. Auch in Potsdam und Frankfurt (Oder) sowie in einigen Landkreisen waren erste Warnstreiks vor dem Hintergrund der Tarifverhandlungen geplant, wie die Dienstleistungsgewerkschaft verdi, Landesbezirk Berlin-Brandenburg, mitteilte. Die Gewerkschaft fordert für die Beschäftigten insgesamt fünf Prozent mehr Gehalt. Die Arbeitgeber halten das für zu viel. Die Tarifverhandlungen gehen an diesem Mittwoch (10.2.) weiter.

http://dpaq.de/dEh6n