Der Tagesspiegel : Erster Spatenstich für neue Solarfabrik

-

Frankfurt (Oder) - Eine Fabrik zur Produktion neu entwickelter Solarmodule wird in Frankfurt (Oder) gebaut. Brandenburgs Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns (CDU) und Vertreter der Frankfurter Firma Odersun AG vollzogen am Donnerstag im Technologiepark Ostbrandenburg den ersten Spatenstich.

Das zehn Millionen Euro teure Gebäude soll bis Jahresende fertig gestellt sein. Odersun will die Produktion Anfang nächsten Jahres aufnehmen, wie der kaufmännische Vorstand, Ramin Lavae Mokhtari, ankündigte.

Zunächst sollen hier etwa 80 Menschen beschäftigt werden. Mittelfristig seien weitere Fabriken mit insgesamt bis zu 600 Mitarbeitern geplant. Investor ist die Doughty Hanson Technology Venture aus London, die einen Teil der Investitionskosten tragen wird. Daneben werden Kredite aufgenommen.

Die Herstellung der Dünnschicht-Solarmodule war am Frankfurter Institut für Solartechnologien entwickelt worden. Die 2002 gegründete Odersun AG will 0,1 Millimeter dünne „Solarstreifen“ produzieren. Zunächst sollen Solarfolien für den Konsumentenmarkt, etwa zum Aufladen von Handys durch Sonnenstrom, sowie zur Stromerzeugung in Solarparks produziert werden. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben