ERWEITERTER SUIZID : Warum nimmt eine Mutter ihr Kind mit in den Tod?

Beate J. litt offenbar an einer wiederkehrenden Depression,sagt Christian Kieser, Chefarzt in der Psychiatrie des Potsdamer Klinikums Ernst von Bergmann. Die Motivation für ihre Tat – ein sogenannter „erweiterter Suizid“ – könne darin gelegen haben, aus Fürsorge heraus eine geliebte Personen aus der nach eigenem Empfinden schlechten Welt zu retten, sagt Kieser. „Das ist ein seltenes Phänomen, das eher bei Frauen vorkommt.“ HK

0 Kommentare

Neuester Kommentar