Der Tagesspiegel : ESELSKARREN-ROADMOVIE

Barakat!

Simone Veenstra

Mitte der neunziger Jahre in Algerien. Amel ist Notärztin und verheiratet mit dem kritischen Journalisten Mourad. Als dieser verschwindet, macht sich Amel im Auto auf die Suche. Neben ihr die ältere, lebenslustige Krankenschwester Khadidja. Dass die beiden Frauen alleine durch die Tatsache, am Tage unterwegs zu sein, in Gefahr geraten, ist nur eine der bewusst gesetzten Szenen. „Macht Platz, ihr Huren“, werden sie von Überholenden angeschrieen. Im Miteinander, in Gefangenschaft und auf dem beschwerlichen Rückweg zeigt sich der Umgang mit Zwängen, der Vergangenheit und das Aufbegehren sehr unterschiedlich – auch wenn die Ex-Freiheitskämpferin Khadidja und Amel nicht alles hinnehmen. Ein Roadmovie, das sich auf seine gelungene, ruhige Bildsprache und seine Hauptfiguren verlässt. Eindringlich. Simone Veenstra

„Barakat!“, Algerien/F 2006, 95 Min., R. Djamila Sahraoui,

D: Rachida Brakni, Fattouma Ousliha Bouamari

0 Kommentare

Neuester Kommentar