EU-Querelen : Polnischer Abgeordneter: "Merkel ist raffinierter als Hitler"

Nach Ansicht des rechtskonservativen Europa-Abgeordneten Maciej Giertych strebt Deutschland wieder die Herrschaft in Europa am. Kanzlerin Merkel agiere da ähnlich wie Hitler, meint der Pole - sie sei nur raffinierter.

WarschauDer polnische Europa-Abgeordnete Maciej Giertych hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit Adolf Hitler verglichen. Die deutsche Regierungschefin reihe sich in eine Folge deutscher Führer ein, die Europa beherrschen wollten, sagte der Politiker der rechtskonservativen Liga der polnischen Familien (LPR) der Zeitung "Zycie Warszawy". Diese Reihe reiche bis zu den ottonischen Kaisern im zehnten und elften Jahrhundert zurück - und auch Hitler gehöre dazu, meinte Giertych.

"Hitler wollte auch eine Supermacht schaffen. Angela Merkel handelt ähnlich, aber sie ist raffinierter", führte Giertych aus. "Sie benutzt nicht das Argument der Stärke. Sie macht scheinbare Zugeständnisse, aber in Wirklichkeit kümmert sie sich darum, dass Deutschland die stärkste Position hat." Es sei deutlich zu sehen, dass Europa heute von Deutschland dominiert werde, betonte er. Die Äußerungen des umstrittenen Politikers wurden in Warschau scharf zurückgewiesen: "Herr Giertych muss in ärztliche Behandlung", sagte der frühere Außenminister und heutige Europa-Abgeordnete Dariusz Rosati der "Zycie Warszawy".

Giertych war in der Vergangenheit bereits mehrfach wegen antisemitischer und schwulenfeindlicher Äußerungen aufgefallen. Er bestreitet zudem die Evolutionstheorie von Charles Darwin, die er durch das Monster von Loch Ness widerlegt sieht. Die LPR ist an der Warschauer Regierungskoalition beteiligt. Der Sohn des Europa-Abgeordneten, Roman Giertych, ist stellvertretender polnischer Ministerpräsident und Bildungsminister der Regierung. (mit AFP)