Der Tagesspiegel : Fall Ermyas M.: Zeuge hat Täter erkannt

-

Potsdam - Für die Aufklärung des Angriffs auf den Deutsch-Äthiopier Ermyas M. in Potsdam könnte der damals rettend eingreifende Taxifahrer einer der Hauptbelastungszeugen der Staatsanwaltschaft werden. Wie er dieser Zeitung sagte, habe er die beiden Verdächtigen Björn L. und Thomas M. zweifelsfrei identifiziert. Dies sei auch deshalb möglich gewesen, da er die beiden mutmaßlichen Täter schon öfter in seinem Taxi mitgenommen habe. Unter Hinweis auf den Zeugenschutz wollte die Potsdamer Staatsanwaltschaft die Angaben des Taxifahrers weder dementieren noch bestätigen.

Der Taxifahrer will damals über die Zeppelinstraße gefahren sein, um Kundschaft aus einer Diskothek abzuholen. Als er am späteren Tatort vorbeigefahren sei, habe er dort drei Männer an der Straßenbahnhaltestelle streiten sehen. Bei seiner Rückfahrt habe er dann zwei Männer über das Opfer gebeugt stehen gesehen. Daraufhin habe er gehalten und die Verfolgung der flüchtenden Männer aufgenommen. Dann sei er umgekehrt, zurück zum Tatort gelaufen und habe die Polizei gerufen.

Ermyas M. war bei dem Angriff am Ostersonntag lebensgefährlich verletzt worden. Er kann sich an die Tat nicht mehr erinnern. HK

0 Kommentare

Neuester Kommentar