Der Tagesspiegel : Familie Nguyen darf vorerst bleiben

Landkreis verlängerte Duldung für Vietnamesen bis Jahresende

-

Seelow. Die von Abschiebung bedrohte vietnamesische Familie Nguyen aus Altlandsberg darf zunächst bis zum Jahresende in Brandenburg bleiben. Der Landkreis OderSpree habe die Duldung bis 31. Dezember verlängert, sagte ein Sprecher der Kreisverwaltung auf Anfrage am Mittwoch. Einen endgültigen Status könne der Landkreis der Familie laut Gesetz nicht verschaffen.

Die Familie Nguyen kämpft seit Jahren um ein Bleiberecht in Deutschland. Die Asylanträge waren 1995 endgültig abgelehnt worden. Die Duldung für den seit mehr als zehn Jahren in Deutschland lebenden Mann war jedoch mehrfach verlängert worden. Als Vater und Sohn abgeschoben und von der schwangeren Frau getrennt werden sollten, nahmen sie im Jahr 2000 im Kirchenasyl in Dolgelin Zuflucht. Zahlreiche Bürger von Spremberg, des damaligen Wohnorts der Familie, setzen sich für sie ein, da sie als in Deutschland vorbildlich integriert gelten. Auch der Landrat des Kreises Spree-Neiße, Dieter Friese (SPD), und Kirchenvertreter machten sich für die Nguyens stark, während das Brandenburger Innenministerium unter Jörg Schönbohm (CDU) auf der Ausreise beharrte, was auch zu einem Streit in der großen Koalition führte. Seitdem gab es für die Nguyens immer wieder befristete Duldungen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben