Famlienatlas : Potsdam ist die kinderfreundlichste Stadt

Laut dem Familienatlas 2007, der heute in Berlin vorgestellt werden soll, ist Potsdam die kinderfreundlichste Stadt Deutschlands. Zu den Verlieren gehören ausschließlich Regionen in Westdeutschland.

Potsdam Kinder
Kinder im "Exploratorium". Eine der vielfältigen Kinderfreizeiteinrichtungen in Potsdam. -Foto: ddp

Hamburg/PotsdamFür die Studie, die heute in Berlin vorgestellt werden soll, hat das vom Bundesfamilienministerium beauftragte Sozialforschungsinstitut Prognose in Kooperation mit dem Wochenmagazin "Die Zeit" 439 Kreise und kreisfreie Städte auf ihre Familienfreundlichkeit hin untersucht.

Zu den herausragenden Regionen gehören der Erhebung zufolge neben Potsdam die Landkreise Nordfriesland und Schleswig-Flensburg, der Main-Tauber-Kreis, Kitzingen, Bernkastel-Wittlich, Tübingen, Breisgau/Hochschwarzwald, Garmisch-Partenkirchen, Erlangen sowie Baden-Baden. Die Kreise zeichneten sich durch gute Betreuungseinrichtungen, ein reichhaltiges Freizeitangebot, gute schulische Versorgung und attraktiven Familienwohnraum bei gleichzeitig guter Arbeitsmarktlage aus.

Zu den Verlierern, die sowohl arbeitsmarkt- und familienpolitisch zurückfallen, zählen nach Darstellung des Blattes ausschließlich Kreise im Westen der Bundesrepublik. Besonders betroffen seien die ehemaligen Kohle- und Stahlregionen in Nordrhein-Westfalen und Gegenden entlang der früheren innerdeutschen Grenze.

In weiten Teilen der östlichen Bundesländer bestehe weiter hohe Arbeitslosigkeit, dafür gebe es aber eine ausgezeichnete Betreuungsstruktur und gute schulische Rahmenbedingungen. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben