FC Energie Cottbus : Christian Bassila ist der achte Neuzugang

"Er ist der Sechser, den wir gesucht haben, bringt viel Erfahrung mit und besitzt außerordentliches Organisationstalent," freut sich Energie-Manager Steffen Heidrich.

CottbusFußball-Bundesligist Energie Cottbus hat wie erwartet den Franzosen Christian Bassila verpflichtet und damit bereits den achten Neuzugang für die kommende Saison geholt. Wie die Lausitzer mitteilten, erhält der 29-Jährige Christian Bassila einen Zwei-Jahres-Vertrag. Der Mittelfeldspieler kommt vom griechischen Pokalsieger AE Larisa und folgt damit seinem bisherigen Teamkollegen Efstathios Aloneftis nach Cottbus.

"Für unsere defensive Schaltzentrale im Mittelfeld ist Bassila eine optimale Verstärkung", erklärte Energie-Manager Steffen Heidrich über den 1,92 Meter großen früheren U21-Nationalspieler Frankreichs. "Er ist der Sechser, den wir gesucht haben, bringt viel Erfahrung mit und besitzt außerordentliches Organisationstalent."

Neu in Cottbus sind neben Bassila und Zyperns Nationalspieler Aloneftis die Bulgaren Stanislaw Angelow und Dimitar Rangelow, der Rumäne Ovidiu Burca, der Kroate Kristijan Ipsa sowie die Talente Michael Lerchl und Toni Wachsmuth. Namhafteste Abgänge sind das rumänische Offensiv-Duo Sergiu Radu und Vlad Munteanu, die zum VfL Wolfsburg wechseln, sowie Kapitän Kevin McKenna, der sich dem 1. FC Köln anschloss. (mit dpa)