Festakt : Köhler würdigt Grass als "Repräsentanten Deutschlands"

Festakt zum 80. Geburtstag: Bundespräsident Horst Köhler hat Literaturnobelpreisträger Günter Grass als einen Botschafter deutscher Literatur und Kultur gewürdigt.

grass
Schriftsteller Günter Grass (l.) mit seiner Frau Ute und Bundespräsident Horst Köhler. -Foto: ddp

LübeckÄhnlich wie Thomas Mann gelte Grass heute in der ganzen Welt in gewisser Weise als Repräsentant Deutschlands, sagte Köhler bei einem Festakt zu Ehren Grass'. An der Feier aus Anlass des 80. Geburtstages des Schriftstellers am 16. Oktober nahmen rund 800 Gäste teil, darunter auch Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse (SPD) und Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Peter Harry Carstensen (CDU).

Seit dem Erscheinen seines Romans "Die Blechtrommel" sei Günter Grass die Symbolfigur der deutschen Literatur, sagte Köhler. Seither werde Grass gefragt und antworte. Er mahne und warne, schimpfe und lobe, begeistere und nerve, teile aus und kriege heftige Schläge zurück. "Gerade durch Ihre kritische Arbeit, gerade durch Ihre oft schmerzliche und schonungslose Auseinandersetzung mit der Vergangenheit ist das Wort "Heimat" wieder ein benutzbares Motiv geworden", sagte Köhler. (mit dpa)