Festnahme : Ausbrecher aus Landesklinik gefasst

Der 49-Jährige, der am Mittwoch aus der Forensischen Psychatrie in Brandenburg entflohen war, ist am Freitag wieder gefasst worden. Der Mann, der als gefährlich gilt, wurde auf einem Feld aufgegriffen. Nach einer ärztlichen Untersuchung kommt er zurück in die Klinik.

BrandenburgEin aus der Landesklinik Brandenburg/Havel geflüchteter Mann ist wieder gefasst worden. Der 49-Jährige wurde in der Nähe der Ortschaft Kriele im Havelland aufgegriffen, Fährtenhunde hatten ihn dort aufgespürt. Der Mann sei unverletzt, aber sehr erschöpft und werde nach einer ärztlichen Untersuchung wieder in die Landesklinik gebracht.

Mittwochnachmittag war der 49-Jährige bei einem begleiteten Ausgang auf dem Gelände des Maßregelvollzugs seinem Betreuer entkommen. Auf Grund eines Unterbringungsbefehls des Amtsgerichts Nauen befindet er sich in der Forensischen Psychatrie. Der Mann leidet an Schizophrenie und gilt als gefährlich. (bvdw/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar