Festnahme : Schüler drohten mit Gewalt gegen Schule

Zwei Schüler haben in Brandenburg/Havel mit Gewalt gegen ihre Schule und Lehrer gedroht. Nach einer kurzen Festnahme wurden sie wegen fehlenden Anhaltspunkten wieder freigelassen.

Brandenburg/Havel - Der Direktor der Oberschule informierte am Montag die Polizei über einen möglicherweise bevorstehenden Angriff, wie die Sprecherin des Schutzbereiches, Susanne Witt sagte. Die beiden 15-Jährigen, ein Junge und ein Mädchen, wurden zunächst auf dem Schulgelände festgenommen, später aber wieder freigelassen. Es habe keine konkreten Anhaltspunkte für eine mögliche Straftat gegeben.

Der Direktor war am Vormittag von Mitschülern alarmiert worden. Die Polizei nahm die Sache ernst, da die beiden Jugendlichen bereits häufig negativ in Erscheinung getreten sind. Auf Anweisung eines Richters durchsuchten Polizisten die Wohnungen der Verdächtigen. Dabei fanden sie jedoch keine relevanten Beweismittel. Die zwei Jugendlichen sollen nun intensiv betreut werden. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben