Der Tagesspiegel : Feuerwehr nurbedingt einsatzbereit

NAME

Potsdam. Jede vierte Brandenburger Feuerwehr ist offenbar wegen technischer Mängel „nicht einsatzbereit“. Das geht aus dem Jahresbericht für Brand- und Katastrophenschutz 2001 hervor, den Innenstaatssekretär Eike Lancelle (CDU) am Montag in Potsdam vorstellte. Lancelle versicherte, dass landesweit dennoch genügend Feuerwehr-Technik für Notfall- und Brandeinsätze zur Verfügung stünde. Die Mängel hingen mit dem Investitionsstau zusammen. Insgesamt rückten Brandenburgs 1915 Feuerwehren im vergangenen Jahr zu 76200 Einsätzen aus – darunter 7659 Brände (2261 weniger als im Jahr 2000) – und retteten 1846 Menschen. „Außerordentlich ärgerlich“ nannte Lancelle die hohe Zahl von 4184 Fehlalarmen, die „nicht tolerabel sei“. Ursache seien meist technische Probleme von Brandmeldeanlagen. thm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben