Feuerwerkskörper : Explosion in Mehrfamilienhaus in Strausberg

Am Mittwochabend ist ein Mehrfamilienhaus in Strausberg in Brandenburg durch eine Explosion schwer beschädigt worden. Ursache ist offenbar der unsachgemäße Umgang mit Feuerwerkskörpern.

Zwei Männer wurden bei der Explosion verletzt, einer von ihnen schwer, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag mitteilte. Die Dachgeschosswohnung, in der sich eine erhebliche Menge Pyrotechnik befand, wurde stark beschädigt.

Die zwei Männer im Alter von 21 und 24 Jahren hatten den Angaben zufolge in der Wohnung aus pyrotechnischen Substanzen mehrere Feuerwerkskörper gebastelt. Einer der Sprengsätze, bei dem es sich um eine Art Rohrbombe handele, habe sich entzündet.

Die beiden Männer waren nach der Explosion aus dem Haus geflüchtet, wurden aber inzwischen von der Polizei ausfindig gemacht. Der 21-Jährige erlitt schwere Brandwunden und Schnittverletzungen im Gesicht. Er befand sich zunächst im Krankenhaus Strausberg und wurde zur weiteren Behandlung in das Unfallkrankenhaus Berlin gebracht. Der 24-Jährige wurde festgenommen. Er trug leichte Verletzungen am Trommelfell davon.

Zur Bergung der Feuerwerkskörper in der Wohnung wurden Spezialisten des Landeskriminalamts hinzugezogen. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Verdachts der Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion. (smz/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben