Filmfestspiele : Berlinale: Madonna feiert Weltpremiere in Berlin

Madonnas erster Kinofilm "Filth and Wisdom", bei dem der Popstar Regie führt, wird auf der Berlinale uraufgeführt. Er läuft aber nicht im offiziellen Wettbewerbsprogramm. Ob Madonna selbst auch da sein wird, ist noch unklar.

192548_0_edfc6a1f
Popstar Madonna. -Foto: ddp

BerlinDer erste Kinofilm, bei dem Popstar Madonna (49) Regie führt, erlebt seine Weltpremiere auf der nächsten Berlinale (7.-17. Februar). Der Film "Filth And Wisdom" (Schmutz und Weisheit) läuft als Beitrag Großbritanniens in der Panorama-Reihe der Berlinale, also nicht im offiziellen Wettbewerbsprogramm, teilten die Internationalen Filmfestspiele mit. In der Regel nehmen bei der Berlinale auch die Regisseure an den Uraufführungen ihrer Filme teil.

Eine der Hauptrollen in dem Madonna-Film, einer Komödie, spielt der Musiker Eugene Hütz ("Alles ist erleuchtet"), dessen Band Gogol Bordello Madonna schon bei einem Konzert im Londoner Wembley-Stadion begleitete. Zu den anderen Darstellern gehören Stephen Graham und Richard E. Grant. Madonna selbst, die mit dem Regisseur Guy Ritchie verheiratet ist, trat für "Filth and Wisdom" nicht vor die Kamera wie noch zum Beispiel in "Evita".

Dokumentarfilme in Panorama-Reihe stark vertreten

Neben renommierten Regisseuren wie Laetitia Masson, Brad Anderson oder Lucia Murat präsentieren auch Newcomer wie Javier Gutierrez aus Spanien oder Ozgür Yildirim aus Deutschland (mit Moritz Bleibtreu und Denis Moschitto) ihre Werke im Panorama-Programm 2008. Außerdem dabei sind unter anderem der kanadische Underground-Star Bruce LaBruce und die Regisseurin Zero Chou aus Taiwan, "Teddy"-Gewinnerin auf der Berlinale 2007. Ben Kingsley und Thomas Kretschmann spielen in der Britisch-Deutsch-Spanischen Koproduktion "Transsiberian" von Brad Anderson mit.

Auch 2008 ist der Dokumentarfilm in der Panorama-Reihe, die sich vor allem den weltweiten Filmkunstkino-Programmen widmet, stark vertreten. Von den insgesamt 50 langen Filmen seien etwa ein Drittel Dokumentarstreifen, betonte das Festival. (ctr/dpa)