Der Tagesspiegel : Filmförderung hat weiter Priorität

Potsdam - Die Filmförderung bleibt ein Schwerpunkt der Wirtschaftspolitik in der Hauptstadtregion. Die MedienboardBerlin-Brandenburg GmbH (MBB) erhalte von den beiden Ländern sowie einigen Fernsehsendern 22 Millionen Euro im Jahr, teilte Brandenburgs Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns (CDU) auf eine parlamentarische Anfrage mit. Brandenburg zahle jährlich 6,5 Millionen Euro in den Filmförderfonds ein, Berlin 9,5 Millionen Euro. Dabei dürften jedoch drei Millionen Euro nur für Hauptstadtprojekte eingesetzt werden. Den Rest der Fördersumme bringen die Sender RBB, ZDF, ProSieben und Sat1 auf. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben