Finanzkrise : Obama: "Milliardenprämien für US-Banker beschämend"

Trotz der internationalen Finanzkrise zahlten Wall-Street-Unternehmen 2008 über 18 Milliarden Dollar Prämien an ihre Mitarbeiter. Für US-Präsident Obama "der Gipfel der Verantwortungslosigkeit".

WashingtonUS-Präsident Barack Obama hat die Milliardenprämien für Bankmitarbeiter in Krisenzeiten scharf kritisiert. Er bezeichnete es am Donnerstag in Washington als "beschämend", dass die Banken auch 2008 noch Milliarden an Bonuszahlungen ausgeschüttet haben. Diese Zahlungen seien erfolgt, während die Banken zeitgleich den Staat und damit den Steuerzahler um Milliardenhilfen angefleht hätten, erinnerte ein sichtlich erregter Obama. "Das ist der Gipfel der Verantwortungslosigkeit."Die Wall Street müsse endlich beweisen, dass sie Verantwortungsbewusstsein habe, forderte Obama.

Er bezog sich auf am Mittwoch veröffentlichte Zahlen, wonach an der New Yorker Börse im vergangenen Jahr trotz des Zusammenbruchs der Märkte Boni von 18,4 Milliarden Dollar (14,2 Milliarden Euro) ausgeschüttet wurden. (jr/AFP)