Der Tagesspiegel : Forscher erkunden Geothermie in Erdbebenzone

Für die Energiegewinnung aus Erdwärme sehen Geowissenschaftler im Dreiländereck Sachsen, Bayern und Thüringen Chancen. Zwischen Ostthüringen und Tschechien erstrecke sich eine der seismisch aktivsten Regionen in Mitteleuropa - der sogenannte Egergraben,

Jena/Potsdam (dpa/bb)Für die Energiegewinnung aus Erdwärme sehen Geowissenschaftler im Dreiländereck Sachsen, Bayern und Thüringen Chancen. Zwischen Ostthüringen und Tschechien erstrecke sich eine der seismisch aktivsten Regionen in Mitteleuropa - der sogenannte Egergraben, sagte der Potsdamer Geowissenschaftler Horst Kämpf im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur dpa. Jedes Jahr schwanke die Erde in der Region unzählige Male, doch der Ausschlag auf der Richterskala sei meist so niedrig, dass die Menschen es nicht spürten. «Man muss bei Erdbeben nicht nur an Katastrophen denken.» Seit 1992 untersuchen Forscher diesen 150 Kilometer langen Graben.