Frankfurt (Oder) : Hunderte Feuerwerkskörper im Kofferraum entdeckt

Bundespolizei und polnischer Grenzschutz haben im Kofferraum eines Pkw illegale Feuerwerkskörper gefunden.

Die Polizei sucht nach einem 39-Jährigen, der eine Frau in Neuruppin getötet haben soll.
Die Polizei sucht nach einem 39-Jährigen, der eine Frau in Neuruppin getötet haben soll.Foto: dpa/Archiv

Augenscheinlich floriert das Geschäft mit illegalen Böllern. Diese Annahme bestätigte sich bei der Kontrolle eines PKW aus dem Zulassungsbereiches Jerichower Land am Dienstag im Stadtgebiet von Frankfurt (Oder). Im Kofferraum des Autos entdeckten die Beamten der Gemeinsamen deutsch-polnischen Fahndungsgruppe von Bundespolizei und polnischem Grenzschutz rund 1.780 illegale Feuerwerkskörper verschiedener Marken mit einem Gesamtgewicht von ca. 22 Kilogramm.

Zwei der vier deutschen Insassen gaben an, die Silvesterknaller zuvor in Polen gekauft zu haben. Da die Böller nicht über das erforderliche Prüfzeichen der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) verfügten, ist
die Einfuhr nach Deutschland verboten. Die Beamten stellten die gefährliche Fracht sicher. Die beiden Männer im Alter von 38 und 39 Jahren müssen sich nun wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz verantworten. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben