Frankfurt (Oder) : Kleist-Museum mit Rekord bei Besucherzahl

Frankfurt (Oder) - Das Kleist-Museum in Frankfurt (Oder) meldet für dieses Jahr einen Besucherrekord. Mit rund 12 000 Menschen seien etwa doppelt so viele Gäste wie in den Vorjahren gezählt worden, teilte das Museum am Freitag mit. Grund sei insbesondere die größere Zahl von Ausstellungen und Veranstaltungen im Haus. Zu den Höhepunkten habe in diesem Jahr die Ausstellung über Kleist im „Dritten Reich“ in Kooperation mit der Stiftung Schloss Neuhardenberg gezählt. Auch die Veranstaltungen zu den Kleist-Festtagen im Oktober hätten viele Besucher angelockt.

Das Museum erinnert an den in Frankfurt (Oder) geborenen Dramatiker, Novellisten und Publizisten Heinrich von Kleist (1777–1811). Es hat seit 1969 seinen Sitz im 1777 errichteten Barockbau der früheren Garnisonsschule unweit der Oder. Seit September 2007 ist Wolfgang de Bruyn Direktor des Museums. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben