Der Tagesspiegel : Franzosen und Schweizer sind Höhepunkte der Luftshows

-

Die ILA ist für das allgemeine Publikum von Freitag, 14.5. bis Sonntag, 16.5. jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Zu den Höhepunkten des Flugprogramms zählen die Auftritte der Kunstflugstaffeln Patrouille Suisse mit sechs TigerKampfflugzeugen und der Patrouille de France mit neun Alpha-Jets. Die Schweizer starten am Sonntag zwischen 15 und 17Uhr. In diesem Zeitraum sind an den drei Tagen auch die Vorführungen der Franzosen geplant.

Der größte und der kleinste Airbus , die A340-600 und die A318, sind ebenso wie die ILA-Weltpremiere Grob „Ranger“ an den Publikumstagen ab 11.30 Uhr in der Luft. Ab 12.30 Uhr gibt es ein ruhigeres Flugprogramm mit leisen Maschinen, darunter verschiedenen Oldtimern. Der neue Eurofighter ist jeweils gegen 15 Uhr am Ende des Flugprogramms der Militärmaschinen zu sehen, das mit einem Nachbau des Fokker-Dreideckers aus dem Ersten Weltkrieg beginnt. Erwachsene zahlen 15 Euro, Schüler, Studenten, Auszubildende ermäßigt acht Euro, Eintritt für Kinder bis sechs Jahre ist frei. Für 35 Euro gibt es eine Familienkarte für zwei Erwachsene plus unbegrenzt viele Kinder bis zu 14 Jahren oder 20 Euro für einen Erwachsenen und unbegrenzt viele Kinder. Im Preis enthalten sind die Zubringerbusse von den S-Bahnhöfen.

Infos unter:

www.ila-berlin.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben